Kontakt

Navigation

Parodontitis-Selbsttest

Eines der Hauptprobleme der Parodontitisbehandlung: Die Erkrankung bleibt zunächst oftmals unerkannt und wird meist erst im Rahmen der Kontrollbesuche in der Zahnarztpraxis diagnostiziert.

Mit dem Selbsttest der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie (DG PARO) ist zumindest eine erste Einschätzung des eigenen Parodontitisrisikos möglich.

Der Test besteht aus sieben Fragen: Zunächst werden in einem allgemeinen Abschnitt Angaben zu Alter und Geschlecht erfasst, anschließend folgen Fragen zur Mundhygiene und -gesundheit. Die jeweiligen Antworten entsprechen einer vorgegebenen Punktzahl. Zum Abschluss des Tests zählen Sie die Punkte zusammen und können sich einer von fünf Risikogruppen zuordnen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Selbsttests lediglich um eine zusätzliche Maßnahme zur Früherkennung handelt – ein solcher Test ersetzt keinesfalls die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Zahnarzt.

Haben Sie Fragen zum Parodontitis-Selbsttest? Wir beraten Sie gern ausführlich.