Kontakt

Navigation

Parodontitis & Diabetes

Aktuelle wissenschaftliche Studien machen deutlich, dass zwischen Parodontitis und Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, aber auch Rheuma und Herzerkrankungen, Zusammenhänge und Wechselwirkungen bestehen.

Das Risiko, an Parodontitis zu erkranken, ist für Diabetiker im Vergleich zu gesunden Menschen deutlich erhöht. Besonders gefährdet sind schlecht eingestellte Diabetiker: Der chronisch erhöhte Blutzuckerwert führt zu einer vermehrten Ansammlung von entzündungsauslösenden Stoffen im Zahnhalteapparat und kann so Infektionen fördern.

Entzündungen im Mundbereich haben umgekehrt auch negative Auswirkungen auf die Entwicklung eines Diabetes. Entzündungen des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparats können die Wirksamkeit von Insulin reduzieren und den Blutzuckerspiegel verschlechtern. Zusätzlich wird die Einstellung des Blutzuckers erschwert. Diabetiker mit schwerer Parodontitis haben ein höheres Herzinfarktrisiko als Diabetiker ohne bzw. mit schwacher Erkrankung. Wissenschaftliche Studien haben zudem gezeigt, dass eine erfolgreiche Parodontitisbehandlung auch die Blutzuckerwerte senken und damit den Diabetes verbessern kann.

Leistungen

Zahnarzt informieren

Daher ist es so wichtig, dass Sie uns über einen bestehenden Diabetes informieren. Wir sollten wissen, welcher Diabetiker-Typ Sie sind, wie lange die Erkrankung bereits besteht, wie die Blutzuckereinstellung ist und ob es Folge- und Begleiterkrankungen gibt. All diese Faktoren können die Wahrscheinlichkeit einer Parodontitis sowie deren Verlauf und Schwere beeinflussen. Außerdem kann eine Diabetes-Erkrankung den Erfolg einer Parodontitisbehandlung vermindern.

Systematische Behandlung wichtig

Um der Parodontitis vorzubeugen, sind eine gründliche Zahnreinigung zuhause und regelmäßige Zahnarztbesuche wichtig. Wir kontrollieren Ihren Mundgesundheitsstatus und entfernen bei der Prophylaxe bakterielle Zahnbeläge und Zahnstein auch an Stellen, die Sie selbst nicht erreichen können: In Studien wurde nachgewiesen, dass eine halbjährliche Prophylaxe die Wahrscheinlichkeit an Parodontitis zu erkranken, wesentlich reduzieren kann.

Haben Sie Fragen zum Zusammenhang von Diabetes und Parodontitis?
Bitte sprechen Sie uns an.